Film-Vortrag und Live-Diskussion mit der Referentin: Prof. Dr. Dr. Gertraud Teuchert-Noodt

am Samstag, den 10.07.2021, 15.00 Uhr (Einlass ab 14:30 Uhr).

Bürgerzentrum West, Bebelstrasse 22, 70193 Stuttgart / Eintritt frei.*

Die Referentin Prof. Gertraud Teuchert-Noodt (Univ. Bielefeld) forschte über die Wirkung der Informationsflut, wie Sucht entsteht, wie das Gehirn Reizüberflutungen verarbeitet, und darüber, was eine gesunde Gehirnentwicklung fördert.

Homeschooling, Smartphones, TabletPCs, PC Gaming, die Lebenswelt unserer Kindern ändert sich rasant. Eltern sind mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Unsere Kinder sollen  zu gesunden, selbstsicheren und intelligen­ten Menschen heranwachsen, um später mit den komplexen Anforde­rungen des Lebens gut zurechtkommen zu können. Damit dies gelingt, braucht jedes Kind vielfältige sinnliche Erfahrungen, es braucht ganz unterschiedliche Bewegungen, Motivation und Empathie. So kann sich das kindliche Gehirn allseitig entwickeln. Das Kind lernt spielerisch und so wird die Grund­lage gelegt, dass es gut denken und lernen kann und auch mit seinen Gefühlen, Wünschen und Frustrationen um­zugehen lernt. Wie kann das gelingen, wenn Kinder heutzutage im Alltag unzähligen digitalen Medien ausgesetzt sind, die ihren Bewegungsdrang einschränken und ihre sinnlichen Erfahrun­gen verkümmern lassen? Hier müssen Eltern und Erzieher die richtigen Entscheidungen treffen und selbst dazulernen.

 * Bei der Veranstaltung gelten sowohl für die Teilnahme als auch im Saal die zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Regelungen des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart.

Anfahrt: Ab Hauptbahnhof Stuttgart: Stadtbahn Linie 29 (Richtung Vogelsang), Haltestelle Schwab/Bebelstrasse oder mit Buslinie 42 (Richtung Schöttle-Platz), Haltestelle Schwab/Bebelstrasse. Für die Autofahrer steht ein gebührenpflichtiges Parkhaus zur Verfügung (Einfahrt Schwabstrasse).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.